Informationen zum Buch

Reif für ein Wunder?

 

Inhaltliche Schwerpunkte:

Dieses Buch hat viele Ähnlichkeiten mit einem Spiegel. Er zeigt aber nicht unser Äusseres. Vielmehr entdecken die Lesenden ihr Inneres. Was schlummert da, das sich noch zu einem echten Wunder entfalten könnte? Dann aber führt das Buch weiter. Es zeigt anhand von Beispielen, Illustrationen und bewegenden Erfahrungen, wie wir in unserem Alltag vermehrt Wunder erfahren können. Und es macht auch denen Mut, die bisher in Bezug auf erwartete Wunder enttäuscht worden sind. Der Autor möchte mit dieser Neuerscheinung eine Welle gesunder Wundererwartung auslösen, die sich bis zu den Hungrigen und Notleidenden und zu einem Beitrag zum Frieden auf dieser Welt auswirken möge.
 

Leseprobe

Wir sehnen uns nach einem Wunder. Doch wie können wir uns auf ein Wunder vorbereiten? Womit sollen wir beginnen? Die meisten grossen Wunder haben ihren Ursprung ganz klein und unscheinbar, tief in uns. Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich in einem völlig verschlossenen Raum. Kein Lichtstrahl dringt ein. Sie sehen nichts. Gar nichts. Es herrscht völlige Finsternis. Was tun Sie sinnvollerweise? Warten? Das können Sie. Über die Finsternis schimpfen? Warum nicht. Höchstwahrscheinlich erweist es sich als hilfreich, nicht nur so zu tun, als wäre es hell, sondern die Finsternis ernst zu nehmen: Ja, es ist dunkel. Stockdunkel. Um das Wunder zu erleben, dass es hell wird, muss nun aber ein nicht zu unterschätzender zweiter Schritt folgen: Den Lichtschalter suchen. Wir brauchen Licht. Wie praktisch jede Pflanze, sozusagen jedes Tier und vor allem jeder Mensch äusseres Licht braucht, so benötigt auch unser Inneres Licht. Den Lichtschalter suchen ist offensichtlich um einiges sinnvoller, als alles Lamentieren, Schimpfen, Kritisieren und Reklamieren. Im dunklen Raum fällt es niemandem ein, die Finsternis hinauszuwerfen. Im Umgang mit unseren alltäglichen Schwierigkeiten erliegen wir aber oft der Versuchung, das Finstere aus unserem Leben hinauswerfen zu wollen. Wir möchten unsere Krankheit «hinauswerfen», die bedrückenden Folgen eines Schicksalsschlages oder gar einen unangenehm gewordenen Menschen. Hinauswerfen ist in den seltensten Fällen eine sinnvolle Lösung; das Licht zu suchen jedoch sehr. Wie können wir in unserem Alltag und tief in unserem Inneren den Lichtschalter finden? Gibt es überhaupt so etwas wie einen inneren Lichtschalter? Ja. Doch. Es gibt ihn. Schon viele haben mit ihm im reinsten Sinn des Wortes das hellste Wunder erlebt.

 

Online-Shop >>

Buch - Reif für ein Wunder?
Buch - Reif für ein Wunder?

Pfr. Fredy Staub & Team                               

Merkurstrasse 3

8820 Wädenswil

Tel.: 044 780 20 25

» E-Mail