Welche Religion?

 

Religion im Konflikt

Die Schweiz ist nicht mehr christlich. Sie ist multireligiös. Werden wir SchweizerInnen in Zukunft mit einem Gott oder mit mehreren Göttern von nicht christlichen Religionen tanzen? Es gibt gute Wege, wie das religiöse Konfliktpotenzial sinnvoll und friedlich angegangen werden kann, ohne in Oberflächlichkeiten stecken zu bleiben. Diese zu sehen und zu gehen erfordert Ehrlichkeit, Offenheit und auch ein wenig Bescheidenheit.

 

Die Wurzeln der Religion 

Manche Schweizer fühlen sich heute in ihrer Religiosität irritiert oder bedroht. Jetzt geht es weder darum, Abgrenzungen aufzubauen, noch Bedenken zu verharmlosen. Vielmehr gilt es, die Wurzeln zu stärken. Wer gesund verwurzelt ist, kann andere «Pflanzen» gut stehen lassen, sie als Bereicherung erfahren und selber wachsen. Wie würden Sie Ihre religiösen Wurzeln beschreiben? Und wie möchten Sie sie pflegen?


Die Fragen der Religionen

Vielleicht stellen Sie sich hie und da auch Fragen wie die folgenden:

  • Haben alle Religionen letztlich den gleichen Gott?
  • Wenn Gott eine Religion wählen müsste, welche würde er nehmen?
  • Kann eine weltweit verbreitete Religion falsch sein?
  • Wäre die Welt ohne Religionen möglicherweise besser und friedvoller?
  • Wie soll ich im Alltag Angehörigen anderer Religionen begegnen?

Darüber lässt sich lange diskutieren und auch disputieren. Wichtig ist, nicht zu resignieren. Ich schlage vor: Lernen wir voneinander und miteinander. Wer sucht, der findet.

Mit der CD «Welche Religion hat Gott?» sind Sie dabei, wenn über ein Dutzend Ratsuchende am Telefon Pfarrer Fredy Staub ihre Fragen stellen und tragfähige Antworten erhoffen.

 

Mehr zu diesem brisanten Thema erfahren Sie auf der erwähnten CD von Pfarrer Fredy Staub, die Sie in unserem Online-Shop kostenlos probehören und günstig beziehen können.

CD «Welche Religion hat Gott?»

Hörprobe >>

 

 

Pfr. Fredy Staub & Team                               

Merkurstrasse 3

8820 Wädenswil

Tel.: 044 780 20 25

» E-Mail